Danke und schöne Sommerferien!

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ein unglaublich anstrengendes und schwieriges erstes Halbjahr 2020 geht zu Ende und vor der Tür stehen für viele von euch endlich wohlverdiente Ferien und Urlaubstage!

Die vergangenen Monate waren für uns alle geprägt von der Coronakrise – über die plötzlichen Schließungen unserer Bildungseinrichtungen, was für manche von euch mit immensen Verdienstausfällen und damit einhergehender Existenzangst verbunden war, das plötzliche unvorbereitete hineingeworfen Sein in die Situation des Distanzlernens und digitaler Herausforderungen, die teilweise katastrophal abgelaufenen Schul- und Kitawiederöffnungen, die Schwierigkeiten in Kontakt mit den Kolleginnen und Kollegen sowie mit euren Lerngruppen zu bleiben, Gremienarbeit zu ermöglichen und von heute auf morgen eine Videokonferenz nach der anderen abzuhalten, eine teilweise immens angestiegene Arbeitsbelastung, starker Druck auf euch als Beschäftigte eine „Normalität“ herzustellen, die gar nicht herstellbar war, verschobene Personalratswahlen bis hin zur Angst um eure eigene Gesundheit und die eurer Lieben.

Ihr alle habt Unglaubliches geleistet in der letzten Zeit und das teilweise unter katastrophalen Umständen. Wir möchten euch ausdrücklich für all eure so wertvolle Bildungsarbeit danken und unseren allergrößten Respekt dafür aussprechen!

Die Coronakrise hat – wie überall in der Gesellschaft – auch im Bildungsbereich wie durch ein Brennglas verschärft alle Missstände offengelegt, die wir seit Jahren anprangern: Unhaltbare Betreuungsschlüssel in Kitas, was sich unter den Maßnahmen des Infektionsschutzes und mit dem Ausfall der Risikogruppen umso mehr verschärft – marode Gebäude, unhygienische Zustände gerade auch in den Sanitäranlagen in Schulen, Lehrkräftemangel, der durch den Ausfall der Risikogruppen zudem verschärft wird, zu volle Klassen in zu kleinen Räumen, wenig bis kaum vorhandene digitale Ausstattung und Kompetenz – kaum Tarifverträge und somit fehlende vertragliche und finanzielle Sicherheit im Offenen Ganztag, dessen Mitarbeiter*innen bei den Schulöffnungen lange überhaupt nicht mitgedacht wurden und im Dunkeln tappen mussten – Schulsozialarbeiter*innen, die in Kurzarbeit geschickt wurden – sich immer weiter verschärfende Bildungsungerechtigkeit – Befristungsunwesen an Hochschulen, wo teilweise Lehrbeauftragten nun kurzfristig gekündigt und Hochschuldemokratie derzeit gerne übergangen wird – Verdienstausfall und damit existenzielle Bedrohung der Honorarkräfte in der Weiterbildung statt Festanstellungen – das alles sind nur einige Beispiele dessen, was uns die Krise derzeit doppelt und dreifach vor die Füße wirft.

Umso deutlicher haben wir gesehen, dass all unsere Forderungen mehr als berechtigt sind und dass wir weiterhin mit aller Kraft dafür eintreten sollten, dass alle Bildungsbereiche bedarfsgerecht ausfinanziert und unsere Forderungen erfüllt werden. Wer an Bildung spart, spart an der falschen Stelle, und wer jahrelange Missstände auf dem Rücken der Beschäftigten austrägt, sollte sich in Grund und Boden schämen und wird auch weiterhin von uns heftigen Gegenwind zu spüren bekommen! Lasst uns daher auch weiterhin kraftvoll zusammenarbeiten!

Nun wünschen wir euch aber erst einmal ein paar hoffentlich ruhige und erholsame Tage und: Bleibt gesund!

Die Geschäftsstelle ist in den Sommerferien (29.6.-11.8.) nur unregelmäßig besetzt. Ihr erreicht uns aber weiterhin per Mail an kontakt@gew-koeln.de. Es findet in dieser Zeit keine Rechtsberatung statt. In dringenden Fällen wendet euch bitte an den Rechtsschutz der GEW NRW unter rechtsschutz@gew-nrw.de oder unter  0201 2940337 (Telefonzeiten: Montag bis Donnerstag: 13.30–16.00 Uhr, Freitag: 10.00–12.00 Uhr).

Herzliche GEWerkschaftliche Grüße
Eva-Maria Zimmermann
---
Geschäftsführerin

 


Corona-Pandemie und die Arbeit der GEW Köln

Regelung:
Präsenztreffen/Öffnungszeiten Geschäftsstelle/Rechtsberatung bis nach den Sommerferien

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
 
leider müssen wir aufgrund der aktuellen Umstände jegliche Präsenzveranstaltungen bis nach den Sommerferien aussetzen. Es ist aufgrund der aktuellen Maßgaben zum Infektionsschutz wie beispielsweise Abstandsgebot und Einhaltung eines Hygienekonzepts innerhalb geschlossener Räume leider nicht möglich, Treffen von größeren Gruppen im DGB Haus abzuhalten. Wir hoffen sehr, dass ab dem 12. August 2020 wieder Treffen vor Ort möglich sein werden. Wenn sich Fachgruppen/Ausschüsse/Arbeitskreise oder sonstige Arbeitszusammenhänge zu einer Videokonferenz treffen, laden wir euch selbstverständlich dazu per E-Mail ein!
 
(Achtung – diese Regelung betrifft NICHT die Standkundgebung Bildungsalarm am 6. Juni, da diese im Freien stattfindet, wo alle Maßgaben zum Infektionsschutz eingehalten werden können!)
 
Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
Die Geschäftsstelle ist weiterhin von Montag bis Donnerstag von 10 Uhr bis 14 Uhr telefonisch erreichbar. Ansonsten könnt ihr uns auch jederzeit per E-Mail an kontakt@gew-koeln.de erreichen.
 
Rechtsberatung:
Unsere Rechtsberatung ist weiterhin von Montag bis Donnerstag von 10 Uhr bis 14 Uhr telefonisch in der Geschäftsstelle erreichbar. Ab Juni gibt es auch wieder donnerstags von 17 Uhr bis 19 Uhr die Möglichkeit zur telefonischen Rechtsberatung. Vor-Ort-Termine werden vorerst bis nach den Sommerferien nicht vergeben. Wenn ihr ein dringendes Anliegen habt, euch aber nicht innerhalb der oben genannten Zeiten melden könnt, schreibt bitte eine E-Mail an rechtsberatung@gew-koeln.de mit Angabe eurer Telefonnummer und Tagen/Zeiten, zu denen ihr erreichbar seid, unsere Rechtsberatung wird sich dann mit euch in Verbindung setzen!

Herzliche GEWerkschaftliche Grüße und bleibt gesund!
Eva-Maria Zimmermann

Geschäftsführerin
Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
Stadtverband Köln


Corona-Pandemie und die Arbeit der GEW Köln

Update:
Aufgrund der immer noch kritischen Situation während der Corona-Pandemie sagen auch wir als GEW Köln alle Veranstaltungen und Treffen von Fachgruppen/Arbeitskreisen/Ausschüssen bis vorerst Ende Mai ab. Die Geschäftsstelle bleibt weiterhin von Mo-Do von 10 Uhr - 14 Uhr telefonisch erreichbar und darüber hinaus per E-Mail an kontakt@gew-koeln.de. Wie es ab danach weitergeht, dazu werden wir entsprechend vorher hier auf der Webseite informieren.

Wir bitten um Verständnis, euer Team der GEW Köln


Regelungen, um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken!

Liebe Mitglieder,

nachdem wir euch am Freitag leider mitteilen mussten, dass alle Veranstaltungen der GEW Stadtverband Köln bis nach den Osterferien ausfallen müssen, um der starken Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, müssen wir euch heute über drei weitere Dinge informieren:

  1. Diese Regelung gilt auch für jegliche Treffen von Fachgruppen, Arbeitskreisen, Ausschüssen, Projektgruppen, Betriebs-/Schulgruppen, Personalratsfraktionen usw. - ausnahmslos ALLE Veranstaltungen und Treffen der GEW sind bis nach den Osterferien offiziell untersagt. Die Stadt Köln hat mittlerweile auch die Durchführung jeglicher Veranstaltungen verboten, so dass wir uns sogar strafbar machen würden, wenn auch nur irgendetwas stattfinden würde.
     
  2. Geänderte Öffnungszeiten der Geschäftsstelle:
    Die Schließungen der Schulen und Kitas betrifft natürlich auch unsere Mitarbeiterinnen und deren Kinder. Zudem möchten wir als GEWerkschaft und somit Solidargemeinschaft unseren Anteil dazu beitragen, die Verbreitung des Virus zu verlangsamen und unnötige Ansteckung zu verhindern. Daher haben wir uns entschieden, die Öffnungszeiten der Geschäftsstelle entsprechend anzupassen:

    Ab Montag, den 16.3.2020, wird die Geschäftsstelle bis auf Weiteres nur Montag bis Donnerstag von 10 Uhr - 14 Uhr geöffnet sein. Freitags bleibt die Geschäftsstelle bis auf Weiteres geschlossen.

    Darüber hinaus bitten wir euch, die Geschäftsstelle nur in dringenden Fällen persönlich aufzusuchen und euch vorher gewissenhaft zu überlegen, ob euer Anliegen nicht auch telefonisch geklärt werden kann. Im Sinne des Gesundheitsschutzes unserer Mitarbeiterinnen, ihrem persönlichen Umfeld, aber auch der Gesellschaft generell möchten wir den Kundenkontakt während der Corona-Hochphase auf ein Minimum reduzieren. Menschen mit grippeähnlichen Symptomen, die in Risikogebieten waren oder mit Infizierten Kontakt hatten, bitten wir unsere Geschäftsstelle nicht zu besuchen!

     
  3. Geänderte Zeiten & Modalitäten für die Rechtsberatung:

    Wer eine telefonische Rechtsberatung benötigt, kann sich innerhalb der geänderten Öffnungszeiten telefonisch melden unter 0221/516267 oder aber eine E-Mail senden an rechtsberatung@gew-koeln.de mit Angabe der Telefonnummer. Unsere Rechtsberaterin ruft euch dann donnerstags im Zeitraum von 17 Uhr bis 19 Uhr an.

    Vorerst werden keine weiteren Termine zur persönlichen Rechtsberatung vor Ort vergeben, sondern ruft bitte während der Geschäftszeiten an oder schreibt eine E-Mail.


Diese Änderungen gelten bis auf Weiteres. Wir beobachten weiterhin die Entwicklung der Situation und werden gegebenenfalls tagesaktuell notwendige Entscheidungen treffen. Über entsprechende Änderungen werdet ihr dann zeitnah informiert werden.


Herzliche GEWerkschaftliche Grüße und bleibt gesund!
Eva-Maria Zimmermann
(Geschäftsführerin GEW Stadtverband Köln)


Unsere Geschäftsstelle

Sie möchten sich informieren, Mitglied werden oder haben ein Problem? Besuchen Sie uns in unserer Geschäftsstelle. Wir sind für Sie da!

Sie sind Erzieher*in oder Lehrer*in? Sie arbeiten an der Hochschule oder in der Erwachsenenbildung? Kurz: Ihr Job ist Bildung?

Dann sind Sie bei uns genau richtig, denn wir sind das starke Team für ein faires und zukunftsorientiertes Bildungssystem. Wir sind der Stadtverband Köln - schön, dass wir uns kennenlernen! Werden Sie Mitglied, damit es voran geht!

 


Kontakt

Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
Stadtverband Köln
Hans-Böckler-Platz 1
50672 Köln
T: +49 221 516267
F: +49 221 525446
E-Mail: kontakt@gew-koeln.de
facebook.com

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag 
10.00 Uhr – 16.00 Uhr

Mittwoch 
10.00 Uhr – 18.00 Uhr

Freitag 
10.00 Uhr – 13.00 Uhr

ÖPNV

U-Bahn-Linien 3, 4 und 5
Haltestelle: Hans-Böckler-Platz/Bahnhof West

https://www.kvb.koeln/

DB Bahn 
Haltestelle: Köln-West

https://www.bahn.de

Keine GEW-eigenen Parkplätze vorhanden.


GEW NRW vor Ort

Sie suchen einen anderen Stadt- oder Kreisverband der GEW in Nordrhein-Westfalen?

Hier finden Sie die Übersicht der 53 GEW-Untergliederungen:

http://www.gew-nrw.de/wir-in-nrw/gew-nrw-vor-ort.html

Zu welchem Stadt- oder Kreisverband gehören Sie?

Es gilt das sogenannte "Dienststellenprinzip", d. h. der Ort Ihrer Dienststelle ist gleichzeitig Ihre zuständige GEW-Anlaufstelle.

GEW Bundesländer

Sie suchen die GEW in einem anderen Bundesland?

Hier finden Sie die bundesweite GEW-Karte:

https://www.gew.de/karte/