+++ tarifbeschäftigte Lehrkräfte +++ Hochschulbeschäftigte +++

Tarifrecht & Tarifrecht

Wir haben in der Krise die Bildung am Laufen gehalten, wir haben trotz widriger Umstände und immenser Mehrbelastung dafür gesorgt, dass unseren Schüler*innen und Studierenden die bestmögliche Bildung zu Teil wird.

Wir haben alles gegeben - JETZT SIND WIR DRAN!

WIR FORDERN VON DEN ARBEITGEBERN:

  • 5 % mehr Gehalt – mindestens 150 €
  • Laufzeit von 12 Monaten
  • Stufengleiche Höhergruppierung unter Mitnahme der Stufenlaufzeit
  • Faire Gestaltung der Entgeltstufe 6
  • Verhandlungszusage über einen Tarifvertrag für studentische Beschäftigte (TV Stud)

Obwohl wir dieselbe Arbeit leisten wie unsere verbeamteten Kolleg*innen, müssen wir tarifbeschäftigten Lehrkräfte an Schulen im Vergleich massive Einbußen an Gehalt und Rente hinnehmen. Wir Hochschulbeschäftigten sind fast zu 90 % befristet beschäftigt und stemmen unsere Lehre und Forschung trotz dieser finanziellen und vertraglichen Unsicherheit.

DESHALB KÄMPFEN WIR FÜR DAS, WAS UNS ZUSTEHT!

AUCH DU KANNST DIE TV-L TARIFRUNDE 2021 UNTERSTÜTZEN!


+++ Sprich mit deinen Kolleg*innen! +++
Sprich mit deinen tarifbeschäftigten Kolleg*innen über den Streik und wie wichtig es ist, dass wir alle gemeinsam für das kämpfen, was uns zusteht! Stärke ihnen den Rücken und motiviere sie für ihre Belange auf die Straße zu gehen. Sprich auch mit deinen verbeamteten Kolleg*innen und bitte sie um ihre Solidarität. Mache sie außerdem darauf aufmerksam, dass es höchstrichterlich verboten ist, Beamt*innen als Streikbrecher*innen einzusetzen – sie dürfen nicht für Vertretungsunterricht für streikende Kolleg*innen herangezogen werden! Auch Schulleitungen dürfen nicht angewiesen werden, Streikbruch zu organisieren!

Flyer zur TV-L Tarifrunde: Streikflyer
Infoblatt für Beamt*innen: Beamt*innenplakat


+++ Streikbereit? +++
Unser Verhandlungsführer, Daniel Merbitz, erwartet eine der schwersten Tarifrunden der letzten 20 Jahre. Umso wichtiger ist es, dass wir die geballte GEW-Power auf die Straße bekommen. Um besser planen zu können, haben wir bereits eine Rundmail an all unsere im TV-L beschäftigten Mitglieder gesendet mit der Abfrage, wer streikbereit wäre – sowohl für einen eventuellen Streik in Köln als auch für einen zentralen in NRW mit gemeinsamer von uns organisierter Busanfahrt aus Köln. Bitte erinnert eure tarifbeschäftigten Kolleg*innen daran, dass sie uns unbedingt Rückmeldung geben sollen, wer streikbereit ist.


+++ Bastelnachmittag & Telefonaktion +++
Am Freitag, den 29.10., findet ab 17 Uhr eine Bastelaktion in den Räumen des DGB-Hauses statt, um Plakate und Transparente für die Streiks anzufertigen. Es gelten die 3G-Regeln. Jede*r ist ganz herzlich willkommen, ob angestellt oder verbeamtet. Wir haben einen Grundstock an Material, Farben und Pinseln da, aber jede*r kann sehr gerne auch eigenes Material (Bettlaken, größere Pappen, Farben …) mitbringen. Ebenfalls findet an diesem Tag ab 17 Uhr eine Telefonaktion statt, bei der wir tarifbeschäftigte Kolleg*innen anrufen und für die Streiks mobilisieren möchten. Wer hierbei helfen möchte, ist auch jederzeit herzlich willkommen!


+++ Mach mit bei unserer Selfie-Aktion +++
Sei auch du solidarisch und unterstütze unsere Forderungen! Mach ein Selfie mit dem hierunter verlinkten Plakat und schick es uns an kontakt@gew-koeln.de. Mit dem Absenden erklärst du dich einverstanden, dass wir es auf unserer online-Bilderwand veröffentlichen dürfen!
Soli-Plakat


Weitere Infos zur Tarifrunde:
https://www.gew.de/dasgewinnenwir/
https://www.gew-nrw.de/dasgewinnenwir.html

Natürlich kannst du dich bei Fragen auch jederzeit bei uns melden unter kontakt@gew-koeln.de oder 0221/516267.


Aktuelles zur Tarifrunde TV-L 2021

Mit der Tarifkonferenz am 6. Mai ist die Forderungsdiskussion in NRW für die TV-L Tarifrunde 2021 eröffnet worden, die alle Landesbeschäftigten betrifft. Dazu hatte die GEW NRW Daniel Merbitz eingeladen – er ist GEW-Verhandlungsführer und Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der GEW. Daniel Merbitz stimmte die rund 70 Teilnehmer*innen aus NRW über die Bildschirme bei der Tarifkonferenz am 6. Mai auf harte Verhandlungen ein: Die Landesbeschäftigten stehen wahrscheinlich vor der schwierigsten Tarifrunde der letzten 20 Jahre. Nach seinen Worten haben sich die öffentlichen Arbeitgeber, die in der Tarifgemeinschaft der Länder (TdL) organisiert sind, „eingemauert“ und zeigen sich wenig verhandlungsbereit.   weiterlesen


GEW NRW beschließt Forderungen für die Tarifrunde TV-L 2021

Die Forderungen für die Tarifrunde TV-L 2021 aus NRW stehen fest. Erstmals war eine landesweite Mitgliederbefragung dafür Basis: Sechs Prozent mehr Gehalt, Mitnahme der Stufe und Stufenlaufzeit bei Höhergruppierung sowie Ausbau der Stufe 6 und Angleichung der Paralleltabelle. Die Landestarifkommission (LTK) und der Geschäftsführende Ausschuss (GA) der GEW NRW haben die NRW-Forderungen für die Tarifrunde 2021 beschlossen. Erstmalig diente dazu eine landesweite Mitgliederfragung.   weiterlesen


Tarifrecht & Tarifrecht

Wie Beamt*innen bei Streiks helfen können

Die GEW fordert, das Ergebnis der laufenden Tarifrunde auch auf die Besoldung zu übertragen. Beamt*innen wird aber das Streikrecht verwehrt. Doch es gibt auch andere Wege, wie sie jetzt bei Streiks helfen können.

Tarifrecht & Tarifrecht

Wie funktionieren Tarifverhandlungen?

Wenn Gewerkschaften eine angemessenere Bezahlung oder bessere Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten durchsetzen wollen, ist ein Streik erst das letzte Mittel, die gesetzten Ziele zu erreichen. Was passiert eigentlich vorher?