TVöD - Tarifrunde 2018

In diesem Jahr sind die Beschäftigten in Bund und Kommunen mit ihren Tarifforderungen am Zug: Ihr Tarifvertrag TVöD wird neu verhandelt. Am 8. Februar 2018 veröffentlichten die Gewerkschaften ihre gemeinsamen Forderungen: sechs Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 200,- Euro. Der Auftakt zur Tarifrunde findet am 26. Februar 2018 in Potsdam statt. Für 12. und 13. März sowie 15. und 16. April sind zwei weitere Verhandlungsrunden geplant.


TVöD
TVöD: Gewerkschaften fordern 4,8 Prozent mehr Gehalt!

Die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes haben ihre gemeinsamen Forderungen für die Tarifrunde TVöD Bund und Kommunen beschlossen. Im Zentrum steht die Forderung nach 4,8 Prozent mehr Lohn.

Weiterlesen
Tarifpolitik
TVöD: Provokation der Arbeitgeber zurückweisen

Die Arbeitgeber wollten die Krise nutzen, um Gewerkschaften zum Lohnverzicht zu zwingen. Zu Ende August haben die Gewerkschaften deshalb die Entgelttabellen gekündigt. Jetzt steht die Tarifrunde an.

Weiterlesen
Tarifpolitik
Forderungen für die Sozial- und Erziehungsdienste

Im Jahr 2020 könnten für den Sozial- und Erziehungsdienst zwei Tarifrunden anstehen. In Köln diskutierten GEW-Mitglieder mögliche Forderungen.

Weiterlesen
Tarifrunde 2018
Guter Kompromiss am Ende der Tarifrunde 2018

Auch die dritte Verhandlungsrunde um den Tarifvertrag im öffentlichen Dienst war ein zähes Ringen. Nach drei langen Verhandlungstagen gelang endlich die Einigung. Wie sieht sie genau aus?

Weiterlesen