Aufruf Globaler Klimastreik 25. März - #PeopleNotProfit

Aufruf Globaler Klimastreik 25. März - #PeopleNotProfit

Bild: fff Köln

Gemeinsam mit Fridays For Future Köln demonstrieren Gewerkschafter*innen am Freitag, den 25. März 2022, für Klimagerechtigkeit und Frieden. Die Demonstrationen beginnen in Köln im Rheinpark um 12 Uhr und in Bonn im Hofgarten um 13 Uhr.

Motto der Demo ist #PeopleNotProfit für mehr Klimaschutz, eine konsequente sozial-ökologische Transformation und einen radikalen Wandel in der Klimapolitik. In diesem Sinne trifft sich eine Gruppe von Gewerkschafter*innen von ver.di und GEW um 11.30 Uhr am Kennedy-Ufer unterhalb der Hohenzollernbrücke, um gemeinsam zur Kundgebung im Rheinpark zu gehen. Auch in Bonn beteiligen sich Gewerkschafter*innen an der Demonstration um 13 Uhr im Hofgarten.

Unter dem Motto #PeopleNotProfit stellen sich die Demonstrationen gegen Formen der Unterdrückung wie Rassismus, kapitalistische Strukturen oder (Neo-)Kolonialismus. Alle Bürger*innen, die für Demokratie und gegen diskriminierende Strukturen stehen, sind herzlich willkommen.

Unter #PeopleNotProfit verstehen wir auch uneingeschränkte Solidarität mit den Menschen in der Ukraine, deren Leben durch den russischen Angriffskrieg zunichte gemacht wird. Es ist auch ein Krieg um fossile Energien, von denen sich Deutschland abhängig gemacht hat. Ein konsequenter Umstieg auf Erneuerbare Energien ist deshalb nicht nur gut für den Klimaschutz, sondern auch für die Unabhängigkeit von autokratischen und repressiven Regimen.

Wir fordern ein schnelles Ende des Krieges, damit die Menschheit gemeinsam und in Frieden die Klimakrise bewältigt. Denn der letzte Bericht des Weltklimarats der Vereinten Nationen hat deutlich gemacht, dass unser Zeitfenster zur Eindämmung der Erderwärmung immer kleiner wird. Die ukrainische Klimaforscherin Switlana Krakowska, Leiterin der ukrainischen Delegation des UN-Weltklimarats warnt: "Der Krieg macht das Fenster für die Welt noch kleiner, um die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu verhindern."

In Köln startet die Demonstration um 12 Uhr mit einer Kundgebung im Rheinpark. Danach wird eine Fuß- und eine Radgruppe gemeinsam losgehen und sich dann aufteilen. Während die Laufdemonstration am Rhein entlang geht, führt die Fahrraddemo über vier verschiedene Brücken durch einige zentrale Stadtteile Kölns. Zur Abschlusskundgebung kommen beide Gruppen wieder am Rheinpark zusammen. Die Demo-Routen inklusive Hygienekonzept findet ihr im Anhang.

Gemeinsamer Aufruf des ver.di-Bezirks Köln-Bonn-Leverkusen und der GEW Stadtverband Köln

Daniel Kolle
Bezirksgeschäftsführer
ver.di-Bezirk Köln-Bonn-Leverkusen
Hans-Böckler-Platz 9, 50672 Köln
Telefon: 0221 / 48 55 8 - 333

Eva-Maria Zimmermann
Geschäftsführerin
GEW - Stadtverband Köln
Hans-Böckler-Platz 1, 50672 Köln
T: 0221-516267